Der Havaneser
Geschichte
Charakter
Verhalten
Farbveränderungen

Babys
Geschaft Jupii ei ehh
Über mich
Weiterbildung
Galerie
Tipps
Gesundheit
Meine Hunde
Seriöse Züchter
Welpenkauf
Wir erwarten Babys
Welpen
Welpenaufzucht
Hundesalon
Die richtige Pflege
Neu im Shop
Kontakte
Standort

Die Geschichte dieses Zwerghundes

Es wird angenommen, daß der Havaneser, der sich entlang der spanischen und italienischen Meeresküste entwickelte, mit italienischen Schiffen nach Kuba kam. Die Schiffskapitäne verwendeten die kleinen Luxusgeschöpfe als Mitbringsel für die Damen der feinen Gesellschaft und als „Türöffner" für ihre Geschäftsbeziehungen. Die ersten Havaneser wurden damals als „Havana-Silk Dog" (Havanna´s Seidenhündchen) bezeichnet, nach Kubas Hauptstadt. Auf der Karibik-Insel machten die kleinen Havaneser Karriere und wurden zum Symbol für Luxus. Solange, bis man sie aus Kuba verbannte - sie waren „lebendiges Symbol des Kapitalismus".

Irrtümlicherweise hat die am häufigsten vorkommende Havanna-Farbe (tabak) dieser Hunde dazu verleitet, Havanna, die Hauptstadt von Kuba, als Ursprungsort anzunehmen. Infolge unglücklicher Umstände sind indessen alle Havaneser-Blutlinien in Kuba ausgestorben. Anscheinend konnten jedoch einzelne Hunde aus Kuba herausgeschmuggelt werden und ihre Nachkommen überlebten in den USA. 1981 kamen die ersten beiden Havaneser von Amerika nach Europa.