Der Havaneser
Hundesalon
Über mich
Weiterbildung
Galerie
Tipps
Erziehung
Ein Welpe zieht ein
Harmonie
Silvester ohne Stress
Giftige Pflanzen

Gesundheit
Meine Hunde
Welpen
Die richtige Pflege
Neu im Shop
Kontakte
Standort

Lärm von aussen dämpfen

An Silvester sollten Türen und Fenster geschlossen bleiben. Eventuell können auch in bestimmten Räumen Rollläden geschlossen werden, um den Lärm etwas zu dämpfen.


Ablenkung

Vertraute Geräusche in Haus oder Wohnung in gehobener Zimmerlautstärke, ein laufendes Fernsehgerät oder beruhigende Musik können den empfindsamen Hund eventuell von den ungewohnt lauten Geräuschen draussen ablenken.


Bandagen oder T-Shirt's

Aus eigener Erfahrung kann ich diesen Tipp weiterempfehlen. Falls Ihr Hund vor lauten Geräuschen Angst hat, versuchen Sie es unbedingt! Wirklich sehr empfehlenswert.
Unser "Chef", der Jonny. Er war immer ein grosser Angsthase, wenn es draussen ballerte oder auch während einem Gewitter. Keine Ablenkung hat geholfen, nicht einmal ein saftiges Pferdesteak hat ihn interessiert.
Beruhigungstabletten haben nichts genützt. Schlafen konnte er natürlich auch nicht. Er hat sich so unkontrolliert bewegt, dass er an der Treppe die Pfoten nicht mehr anheben konnte. Er stiess sich ganz ungeschickt an Tischbeinen und Stühlen. Das war wirklich sehr schlimm mit anzusehen. Die Ruhe fand er überhaupt nicht mehr.
An der Hundemesse in Winterthur stellte man mir die Bandage vor. Das solle helfen, wenn der Hund Angst hat. Der Hund spüre seinen Körper besser und das nehme ihm die Unsicherheit. Dass ein Verband um Bauch und Brust die Angst nimmt konnte ich mir nicht vorstellen. Aber ich sagte mir wenn es nichts nützt, schaden kann's auch nicht.  Jonny musste als erstes ein T-Shirt anziehen. Ich staunte nicht schlecht. Er hatte zwar immer noch viel Angst, zitterte aber bereits viel weniger. Schnell fand er einen Platz in der hintersten Ecke unter der Eckbank, wo er dann ruhig blieb. Diese Methode wird auch auch bei Menschen angewendet.  


Sicherer Platz

Idealerweise sollte für den Hund ein ruhiger Platz in einem ruhiger Raum reserviert werden. Mindestens eine vertraute Bezugsperson sollte beim Hund sein. Vermitteln Sie ihm in einer ruhigen und entspannten Umgang Sicherheit.


Nicht trösten

Besondere Aufmerksamkeit für den Hund ist gut, sollte jedoch nicht ständiges und übertriebenes Trösten bedeuten, der Hund könnte das leicht als Bestätigung dafür betrachten, wie schlimm die Situation wirklich ist. Leises und beruhigendes Ansprechen und Streicheln während des Silvesterfeuerwerks selbst kann aber durchaus helfen. Das richtige Mass ist wichtig. Ignorieren ist falsch.


Nur angeleinte Spaziergänge

Böller können Hunde so sehr erschrecken, dass sie panisch davonrennen und bei der Flucht sich oder andere in Unfallgefahr bringen bzw. sich irgendwo draussen ein Versteck suchen, aus dem sie sich nicht mehr hinaustrauen.